Month: Juni 2016

Tatort: Mord im CVJM-Haus…

… war das diesjährige Thema der MAK-Freizeit in Hohenhaslach vom 17.06. bis 19.06.2016. Insgesamt waren wir 16 Mitarbeitende, die ein geniales gemeinsames Wochenende verbracht haben. Wer die MAK-Freizeit nicht kennt: Die MAK-Freizeit ist ein vom CVJM organisiertes Wochenende für Mitarbeitende in der ev. Kinder- und Jugendarbeit Markgröningens. Neben viel Spaß, Ideen für die eigene Kinder- und Jugendarbeit und geistlichen Input, bietet das Wochenende die Möglichkeit andere Mitarbeitende besser kennenzulernen und ist im gleichen Zuge ein großes DANKE des CVJMS an alle, die sich in der ev. Kinder- und Jugendarbeit engagieren!

In Hohenhaslach wurden alle Teilnehmenden im Tatort-Style begrüßt: Von den „Ermittlerinnen“ im Schutzanzug begrüßt, erhielten alle zunächst ihren Ausweis, mussten Handschuhe anziehen um Spuren zu vermeiden, das Gepäck scannen lassen und schließlich das obligatorische Fahndungsbild schießen lassen.

Das Thema war Programm – auch in den Bibelarbeiten ging es um Tatorte in der Bibel. Ein Mordfall, mit dem wir uns näher befassten, war z.B. der des Täufers Johannes. Dabei schauten wir auch auf darauf, welche Tatorte wir selbst verursachen oder erleben und wie wir sie in Zukunft vermeiden können. Am darauffolgenden Morgen überlegten wir anhand von Epheser 6, 10-17 was uns helfen kann weitere Tatorte zu vermeiden. Da wir am Samstag endlich sommerliches Wetter hatten, nutzen wir die Gelegenheit und badeten in den nahegelegenen Seewaldseen, andere ließen sich an Land von der Sonne wärmen. Abends ging es thematisch weiter: Bei einem edlen Abendessen schlüpften die Teilnehmenden in ihnen vorgegebenen Rollen und lösten während des Essen mit viel Spaß das Krimidinner „Der Fluch der Grünen Dame“. Nach dem Tagesabschluss nutzten einige die Gelegenheit das bekannte Werwolf-Spiel zu spielen, oder sich zu erholen. Am Sonntag durften die Teilnehmenden in einem Werkstattgottesdienst ihre Gaben und Fähigkeiten einbringen – so wurde der Gottesdienst gemeinsam vorbereitet und anschließend gefeiert.

Sicher ist – es war ein super Wochenende und sicher nicht das Letzte! DANKE an Nadine Ecker und Annika Stotz für die Mitgestaltung sowie an Gerald und Gabriele Pflüger und Maja Belz für das überragend gute Essen!

Herzliche Einladung an ALLE Mitarbeitenden der ev. Kinder- und Jugendarbeit im nächsten Jahr mit auf die MAK-Freizeit zu kommen.

FSJlerin Tabea Reber & Jugendreferentin Melanie Hoydem

Foto_gesamt

WOGELE 2016

Wogele 2016:

Meine.Deine.Seine Stimme

Das neue Thema der „Woche gemeinsamen Lebens“ 2016 steht fest! Von 01.-07. Oktober 2016 werden Jugendliche ab 14 Jahren eine Woche im Gemeindehaus wohnen, Alltag teilen sowie Gemeinschaft und Glauben leben. Dabei werden wir neben tollen Ausflügen und Aktionen (, die an dieser Stelle noch nicht verraten werden,) uns mit dem Thema ‚Meine.Deine.Seine Stimme‘ auseinandersetzen. Fragen wie: Wofür bin ich bestimmt? Wer hat eine Stimme in der Gesellschaft? Wie und wo kann ich mitbestimmen?  Wie kann ich Gottes Stimme hören? Auf welche Stimme(n) höre ich? … und noch viele mehr werden uns in den Bibelarbeiten, Tagesabschlüssen und Aktionen beschäftigen. Das Besondere in diesem Jahr ist, dass die WoGeLe am Samstag beginnt und wir zwei volle Tage (Sonntag und Montag, der 03.10.) mit gemeinsamen Aktionen haben, bevor wir in den restlichen vier Tagen den Alltag miteinander teilen. Es wird eine super spannende Woche – herzliche Einladung an alle Jugendlichen ab 14 Jahren! Anmeldeschluss wird der 18. September 2016 sein. Die Plätze sind begrenzt. Wer früher dran ist, darf teilnehmen!

Anmeldungen und weitere Infos gibt es bei Jugendreferentin Melanie Hoydem, m.hoydem@bartholomaeuskirche.info, 07145/ 931225

Das Wogele-Team 2016

© 2017 CVJM Markgröningen

Theme von Anders NorenHoch ↑